Anfang Februar war es soweit und die Epiccon hat uns wieder nach Münster gerufen. Diese Convention ist perfekt für Liebhaber von japanischer Kultur, Manga, Cosplay und auch Brett-, Rollen- und Videospiele. Gerade die Cosplay-Szene kommt hier voll und ganz auf Ihre Kosten.    

An zwei Tagen treffen sich hier Jung und Alt, um eine abwechslungsreiche Zeit miteinander zu verbringen. Schon vor der Eröffnung steht eine unfassbar lange Schlange in freudiger Erwartung auf den Einlass. Die Organisation macht das Warten zum Glück erträglich und alles geht ratzfatz.    

In der Messe erwarten dich zwei große Hallen und eine zusätzliche Halle mit der großen Bühne. Auf der Bühne treten verschiedene Showgruppen auf und auch Cosplay-Wettbewerbe finden hier statt, unter anderem die Cosplay-Championships. Wer nicht an Shows interessiert ist, verbringt die meiste Zeit wohl in der, ich nenne es mal, Haupthalle. Hier tummeln sich Cosplayer, Fotografen und Crafter. Um ein paar Gäste von 2020 zu nennen: Polygon ForgeBakka CosplayDemateraliz, Maul CosplayeosAndy, Ruffy Fotografie und Tobias Schmelzer. Auch große Gruppen wie Cantina Base 7-17, Cult of Chrome oder Resident Evil Cosplay Germany hatten komplette Stände vor Ort aufgebaut. Für mich als Cosplay- und Fotografie-Fan ist das wie im Schlaraffenland.  

Es war auffällig, dass dieses Jahr mehr Besucher da waren, als wie im letzten Jahr, aber trotzdem war es nicht überlaufen. Man konnte immer noch entspannt seinen Freunden „Hallo“ sagen und auch neue Bekanntschaften schließen. Denn das ist das eigentliche Highlight der Epiccon. Hier treffen sich gefühlt alle Cosplayer aus komplett Deutschland!  

In der anderen Halle kann man dann noch seinen Geldbeutel um ein paar Euronen erleichtern. Hier steht ein Merchandise-Stand nach dem anderen und Künstler zeigen ihre Werke, egal ob Zeichnungen oder Schmuck. Hier findet man die unterschiedlichsten Dinge für die verschiedensten Geschmäcker. Und apropos Geschmack, für das leibliche Wohl ist ebenfalls in dieser Halle gesorgt. Diverse japanische Köstlichkeiten finden hier ihren Platz, aber man kann sich natürlich auch klassisch Pizza oder Currywurst gönnen ^^

Wer also nächstes Jahr im Februar noch nichts vor hat und die Epiccon noch nicht kennt, dem kann ich es nur ans Herz legen – vor allem Cosplayern. Man trifft viele Gleichgesinnte zum Networken und man kann sich von sooo vielen talentierten Fotografen ablichten lassen. Das bockt einfach 😊  

Mehr Infos findet ihr direkt auf der Epiccon-Homepage: https://epiccon.de/de/ 

Kategorien: On Tour

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.