Jedes Jahrs aufs Neue stellen wir uns die Frage, welche Conventions wir besuchen wollen und auf welche wir verzichten können. In den letzten Jahren haben sich ein paar Lieblings-Events herauskristallisiert, die mittlerweile zu unseren Stamm-Conventions geworden sind. Das macht es wesentlich einfacher, was Planung und Unterkünfte angeht, denn die sind meistens rar gesät.

Nachfolgend stellen wir euch unsere Top 5 Conventions in Deutschland vor und warum genau diese bei uns ganz weit oben stehen. Was gefällt uns dort, was sind die Highlights und was ist vielleicht nicht so gut. Here we go:

1. Gamescom in Köln

Als weltweit größte Messe für Computer- und Videospiele hat sich die Gamescom ihren Platz in unseren Herzen erobert. Damals noch als Games Convention in Leipzig bekannt haben wir hier die ersten Eindrücke gesammelt und seitdem waren wir fast jedes Jahr dort. Das Gamer-Herz wird hier von vorne bis hinten bedient. Die neuesten Games werden vorgestellt oder man kann diese anzocken – auch wenn die Wartezeiten jedes Jahr utopisch länger werden. Ganze vier Tage hat man Zeit, um sich auf dem Gelände alles sorgfältig anzuschauen. Doch nicht nur Gamer und Geeks sind hier anzutreffen. Auch einige Cosplayer sind unterwegs, die sich vorrangig im Cosplay Village tümmeln, um sich zu treffen und sich auszutauschen. Auch mehrere Cosplay-Contests werden auf der Gamescom von diversen Veranstaltern angeboten.

Highlight war bisher immer der Contest bei Blizzard, der leider im Jahr 2019 ausfiel und einige Gemüter traurig stimmte. Wer weiß, ob es 2020 wieder einen geben wird, cool wäre es schon 😉 Ansonsten bleibt noch zu sagen, wer Menschenmassen hasst, sollte diese Messe meiden, denn sie ist übertrieben überfüllt. Gerade Freitag und Samstag sind mit Abstand die meist besuchten Tage, an denen es fast nicht möglich ist viel mit zu nehmen.

2. Epiccon in Münster

Die Epiccon ist 2020 zum dritten Mal bei uns auf dem Plan. Klar, von Franken nach Münster ist es ein Stück, aber es lohnt sich. Die kleine, aber feine, Convention hat uns bei unserem ersten Besuch die Cosplay-Community schmackhaft gemacht. Dort sind immer namhafte und vor allem begabte Cosplayer zu Gast eingeladen, wie MaulCosplay, Lightning Cosplay oder auch BakkaCosplay. Und nicht nur das!

Auch einige Fotografen bieten hier an, Cosplayer abzulichten. Natürlich fehlt da auch DER Cosplay-Fotograf schlechthin nicht – eosAndy. Wer hier eine große Veranstaltung erwartet, erwartet zu viel. Es sind zwei Messehallen und ein Festsaal mit einer Bühne. Eine Messehalle wird ausschließlich für Merchandise, Künstler und Essen bereit gestellt und die andere Halle ist gefüllt mit Cosplayern, Craftern, Fotosets und teilweise auch mit Aktivitäten, bei denen man mitmachen kann. Im Festsaal mit der Bühne kann man sich eine Pause gönnen und sich von Musik berieseln lassen oder den Cosplay-Contest anschauen. Denn auch auf der EpicCon gibt es natürlich einen Contest für Cosplayer 🙂 Zusätzlich gibt es noch weitere Angebote, wie Talentshows oder auch eine Playback-Show. Wer also auf nicht viel Trubel steht und als Cosplayer trotzdem viel geboten bekommen will, der ist hier an der richtigen Adresse.

3. MAG in Erfurt

Künstler, Streamer, Cosplayer, Synchronsprecher und viele mehr werden hier auf einem Event vereint. Hier gibt es wirklich für jeden was! Die MAG in Erfurt ist mittlerweile sehr beliebt bei uns. Die Veranstalter geben sich jedes Jahr aufs neue Mühe, jedes Herz zu erfreuen. Das Angebot hier ist breit gefächert. Speedruns in der Gaming-Area, Interviews mit angesagten Streamern, Autogrammstunden von namhaften Synchronsprechern und Cosplayer, Musiker, Künstler. Es gibt nichts was es nicht gibt. Das allergrößte Highlight ist die Friendly Fire Auktion bei der besondere Preise für einen guten Zweck versteigert werden. Pietsmiet, Fishc0p und Co. sind hier die Treiber der Aktion. Doch natürlich gibt es auch noch andere Unterhaltungsmöglichkeiten, wie Musik-Acts, Tanzkurse und- natürlich – einen Cosplay-Contest. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls vor Ort gesorgt und wer gerne Geld ausgibt, kann sich an einigen Merchandise-Ständen um ein paar Euro erleichtern. Ein weiteres, besonders süßes, Highlight ist das liebevoll gestaltete Programm-/Messe-Heft, für das extra Aufkleber aller Gäste angefertigt werden und man es, wie bei den klassischen Panini-Aufkleber-Heften, befüllen kann. Die Jagd nach den Stickern macht den Besuch auf jeden Fall unterhaltsam und man kommt mit vielen Leuten ins Gespräch. Was ein bisschen Abzug gibt, ist die Cosplay-Area. Hier ist unserer Meinung nach noch viel Potenzial nach oben. So wirkt es, als wären die Cosplayer immer im hinteren Eck und die Auswahl der eingeladenen Cosplayer ist vorwiegend auf die ausgelegt, die viel Streamen und eher weniger Craftmanship mitbringen. 2018 wurde hier noch mehr Wert darauf gelegt.

4. ComiCon Germany in Stuttgart

Mittlerweile gibt es ComicCons in Deutschland wie Sand am Meer. München, Dortmund, Berlin … doch die einzig Wahre ist in Stuttgart! Ist eben ein anderer Veranstalter 😉 Seit 2016 bereichert uns diese Messe mit ihrem Dasein. Natürlich liegt hier der Fokus, wie der Name es schon sagt, auf Comics und alles was damit zu tun hat. Doch nicht nur das, auch Serien & Filme finden hier in Form von Schauspielern ihren Platz. So kann man sich Foto-Sessions mit den Lieblingen oder Autogramme kaufen. Für viele Fans von Star Trek, Walking Dead, Marvel, Game of Thrones und noch viele, viele mehr ist das ein absolutes Highlight. Jedes Jahr aufs Neue versuchen sie Schauspieler mit Rang und Namen nach Deutschland zu bringen.

Auch berühmte Zeichner und sogar internationale Cosplayer, wie Kinpatsu Cosplay, Alyson Tabbitha oder Galdzykei, sind nicht selten anzutreffen. Und das ist definitiv einen großen Pluspunkt wert! Auch der Cosplay-Contest auf der Hauptbühne im Foyer ist immer wieder schön anzuschauen. So kommen jedes Jahr doch immer wieder neue Cosplay-Perlen zum Vorschein, die man bis dato noch nicht kannte. Und was erwartet einen noch? Merchandise, Ausstellungen wie z.B. Lego, Vorlesungen, Interviews und noch viel mehr. Man kommt auf jeden Fall auf seine Kosten und so findet sich auch im Süden Deutschlands endlich mal ein Event, das Spaß macht.

5. Dreamhack in Leipzig

Mit dem Fokus auf Esports ist die Dreamhack eine ganz andere Art von Convention, als die bisherigen. Man muss ganz ehrlich sagen, hier gibt es tatsächlich nicht viel Abwechslung und die Veranstaltung an sich ist klein und nicht sehr überlaufen. Vorrangig finden hier Esports-Teams zusammen, die sich in Matches vor einem Publikum battlen und um den Sieg und ein Preisgeld kämpfen. Ein weiteres Merkmal der Dreamhack ist die große LAN-Party, bei der Clans sich Plätze kaufen und dann dort von Morgens bis Abends zocken können. Was jedoch immer richtig, richtig cool ist, ist der Cosplay-Contest. Hier trifft man wirklich immer die Creme de la Creme an und ein Cosplay ist aufwendiger als das andere. Als Cosplay-Fan können wir diesen Contest wirklich ans Herz legen. Zum Glück wird er meistens auch online live gestreamt 😉

That’s it!

Und hiermit kommen wir zum Ende unserer Top 5. Ich hoffe wir konnten euch einen kleinen Einblick in die verschiedenen Events geben und vielleicht wart ihr bei dem einen oder anderen noch nicht und habt jetzt Lust mal etwas Neues – neben Leipziger Buchmesse, Connichi oder Animuc – auszuprobieren 😉

Schreibt uns gerne in die Kommentare, was eure Highlights sind und vor allem warum!

Eure Noobsters <3

Kategorien: On Tour

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.